Stuttgart – meine Lieblingsspots

Stuttgart hat definitiv mehr zu bieten als fette Autos. Auch wenn die Stadt vielleicht nicht zu den fahrradfreundlichsten Städten Deutschlands zählt, so hat Stuttgart zumindest ein paar schöne Grünflächen und nette Erholungsoasen, wo man es sich am Wochenende und zum Feierabend gemütlich machen kann. Und welche deutsche Großstadt hat schon so schöne romantische Aussichtspunkte wie Baden-Württembergs Hauptstadt? Im Folgenden findet ihr meine absoluten Lieblingsspots in der Stadt.

1. Teehaus

Der Blick vom Teehaus in Richtung Karlshöhe zwischen Stuttgart Süd und West

Mein absoluter Favorit! Ich liebe den Aussichtspunkt am Teehaus im Weißenburgpark. Eine kleine Treppe führt hinauf zum Aussichtspunkt, der von einer kleinen Mauer umgebenen ist. An schönen Sommerabenden sind auf der Wiese und auch auf der Mauer viele Leute anzutreffen, was nicht verwunderlich ist. Die Aussicht auf den Kessel bei Sonnenuntergang ist traumhaft schön.

2. Karlshöhe

Der Blick von der Grillwiese der Karlshöhe in Richtung Stuttgart Süd

Auf der Karlshöhe gibt es reichlich Platz auf Wiesen oder Bänken, die ebenfalls zu jeder Tageszeit zum Chillen und Grillen einladen. Auch zum Sonnenuntergang hin wird es auf den Wiesen etwas voller, aber wirklich überlaufen ist es nicht. Der Ausblick von der beliebten Grillwiese ist wunderschön.

3. Eugensplatz

Vom Eugensplatz aus kann man den Sonnenuntergang bei einem leckeren Waffeleis beobachten. Hinter dem Aussichtspunkt auf der anderen Straßenseite befindet sich die Eisdiele Pinguin. Dort gibt es regelmäßig neue und sehr leckere Eissorten, die am Ende eines heißen Sommertags besonders gut schmecken.

Ausblick vom Eugensplatz

4. Santiago de Chile Platz

Aussicht vom Santiago de Chile Platz auf die Stuttgarter Innenstadt

Der Santiago de Chile Platz bietet ebenfalls eine schöne Sicht auf den Kessel und ist von der Innenstadt sehr einfach zu erreichen. Mit der Zahnradbahn (Zacke) kann man vom Marienplatz bis zur Station Haigst fahren und von dort aus ein paar Meter zu Fuß zum Aussichtspunkt spazieren. Zu Fuß sind es vom Marienplatz bis zum Aussichtspunkt ungefähr 1,5 Kilometer, für die man eine halbe Stunde benötigt. Immerhin geht es 150 Höhenmeter bergauf. Aber die Anstrengung lohnt sich.

Aussicht auf dem Weg vom Marienplatz zum Santiago de Chile Platz

5. Leonorenstraße

Ein letzter schöner Aussichtspunkt nennt sich “Leonorenstraße”. Dieser liegt unweit vom Santiago de Chile Platz, sodass beide Viewpoints sehr gut in einer Tour verbunden werden können.

Der Ausblick “Leonorenstraße” lässt sich auch gut über den Weinwanderweg “Schimmelhüttenweg” erreichen. Dort spaziert man im Sommer zwischen wunderschönen Weinbergen hindurch und genießt dabei eine herrlich idyllische Aussicht.

Wer sich einmal dorthin verirrt, wird überrascht sein, wie grün die Stuttgarter Innenstadt an manchen Stellen ist.

6. Feuersee

Der Plan war eigentlich nach dem 5. Spot Schluss zu machen, doch es fiel mir noch ein schöner Platz ein. Da ich nun “in den Westen” umgezogen bin und zwangsläufig öfter am Feuersee vorbei spaziere, möchte ich diesem Platz auch noch ein paar Zeilen widmen.

Der Feuersee liegt schön zentral und kann ganz easy mit der S-Bahn (Station “Feuersee”) oder mit der U-Bahn (Station “Schloss-/ Johannesstraße” angefahren werden. Der Platz wurde 2016 umgestaltet, sodass man nun auf der großen Treppe oder auf eine der Holzbänke Platz nehmen und sich abends gemeinsam mit Freunden auf ein Getränk treffen kann.

Auch bei Nacht ist der Anblick sehr hübsch, weil die Johanneskirche dann beleuchtet wird. Auch wenn hin und wieder mal eine leichte Fischbrise durchkommt, ist der Platz doch ein schönes Fleckchen in der Innenstadt.

Falls ihr euch auch für Ausflüge in der Umgebung von Stuttgart interessiert, schaut doch mal hier vorbei.

0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.