Schwarzwald | Klettern in Bad Herrenalb

Endlich scheint wieder die Sonne! Für das Wochenende wurde gutes Wetter angesagt. Also planten wir einen Ausflug in der Umgebung von Stuttgart. Wir wollten unseren Trip mit etwas Klettern am Felsen verbinden, sodass wir uns nach ein wenig Internetrecherche für den Falkenfelsen in Bad Herrenalb (Schwarzwald) entschieden haben.

Anfahrt

Mit dem Auto

Bad Herrenalb liegt im Nordschwarzwald. Die Lage war für uns perfekt, da wir von Stuttgart nur eine gute Stunde für die Anfahrt brauchten. Nach einer längeren Fahrt auf der Autobahn bogen wir auf die Landstraße ab. Wir passierten viele kleine Ortschaften, die sehr schön aussahen und zu einem Spaziergang einluden. Die Landstraße schlängelte sich entlang der Alb (in diesem Fall ein Fluss) bis nach Bad Herrenalb. Auch wenn wir nicht abgeneigt waren, einen Stopp einzulegen, wollten wir doch zuerst mal den Kurort erreichen.

Mit dem Zug / Bus

Bei unserer Tour haben wir mal wieder ein Leihauto genutzt, da der Transport der Klettersachen und der Drohne für uns bequemer war. Die Kurstadt erreicht man aber auch hervorragend mit der Bahn. Von Karlsruhe kann man in die S-Bahn (S1) steigen und einfach bis Bad Herrenalb fahren. Alternativ fährt auch ein Schnellbus von Pforzheim nach Bad Herrenalb, mit dem man eine gute Stunde unterwegs ist.

Die oberen Felsen des Falkenfels in Bad Herrenalb

Aktivitäten im Kurort

Viele Besucher suchen die Kurstadt nicht nur wegen ihres attraktiven Kletterfelsens auf, sondern auch wegen des großen Erholungsangebots in der Naturlandschaft. So wandern die aktiven Urlauber beispielsweise auf den Bernsteinfelsen. Von Bad Herrenalb zum Gipfelkreuz wandert man 1,5 Stunden. Von dort hat man dann einen tollen Weitblick auf die umliegenden Berge und Täler.

Gäste, die auf der Suche nach Entspannung und Erholung sind, besuchen die Siebentäler Therme und genießen ein heißes Dampfbad oder eine wohltuende Massage. Auch der Naturpark ist ein beliebtes Ausflugsziel. Jung und Alt kommen hier bei gutem Wetter zusammen und suchen sich ein grünes Plätzchen am Bachlauf oder auf den hübsch blühenden Waldwiesen.

Klettern am Falkenfelsen

Da wir zum Klettern in der Stadt waren, suchten wir mithilfe unseres Navis den schnellsten Weg zum Falkenfelsen.

Um sich über die aktuelle Klettersituation am Felsen zu informieren, sollte man auf jeden Fall auch die Seiten des Deutschen Alpenvereins nutzen, um zu erfahren, ob Felsen gesperrt sind oder andere Dinge beachtet werden müssen. Auf der Seite vom DAV Ettlingen konnten wir beispielsweise lesen, dass die obere Gruppe des Falkenfelsens aufgrund der Vogelbrutzeit jährlich vom 01. Januar bis 30. Juni gesperrt ist.

Obere Gruppe

An der oberen Gruppe gibt es 23 Routen, die alle um die 30 Meter lang sind und überwiegend im Schwierigkeitsgrad VI und VII (UIAA Skala) liegen. Auf dem Felsgipfel befindet sich außerdem ein netter Aussichtspunkt.

Untere Gruppe

Die Kletterrouten an der unteren Gruppe sind etwas einfacher als an der Oberen. Da die obere Gruppe eh gesperrt war, suchten wir uns den Weg zu dieser Felsgruppe. Von Bad Herrenalb sind die Felsen sehr leicht zu erreichen. Wir parkten unser Auto auf dem Parkplatz gegenüber der Kur-Apotheke Bernd Roser. Dann folgt man zu Fuß etwa 200 Meter der Straße und biegt hinter den Schienen links auf einen kleinen Trampelpfad ab.

Von dem Weg aus sah man auch schon die ersten Kletterer, die sich an der Wand verausgabten. An der unteren Gruppe gibt es 24 Routen in den Schwierigkeitsgraden V bis VIII. Die Routen, die wir geklettert sind, waren alle gut mit Haken und Umlenker abgesichert. Uns hat die Route Alter Weg (V) am besten gefallen, da sie gut abgesichert und auch fordernd war (zumindest für mich).

Aus einigen Routen kann man oben aussteigen. Dazu findet ihr weitere Infos auf der Website des DAV.

Die leichte Route zum Felsgipfel

Nach der Kletterpartie sind wir noch über einen anderen Weg auf den Gipfel der unteren Felsgruppe marschiert. Wenn man die Straße, von der aus man zum Felsen kommt, weiter runter spaziert und dann einem steilen Weg, den Schaiblesweg, links hinauf folgt und ein Stück über die Wiese läuft, kommt man am Felsgipfel an. Von dort hat man einen netten Blick auf Bad Herrenalb und die Umgebung. Es kann aber sein, dass die Wiese ein Privatgrundstück ist. Im Notfall am besten vor Ort nachfragen, ob man mal über die Wiese gehen darf.

Kirschblüten zwischen Frauenalb und Marxzell

Nachdem wir von dort ein wenig den Sonnenuntergang zugeschaut hatten, sind wir wieder zu unserem Auto gegangen, um wieder zurück nach Stuttgart zu fahren. Auf dem Rückweg haben wir schließlich doch noch einige Stopps eingelegt, da auf vielen Wiesen die Kirschblüten so herrlich blühten.

1


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.