Stockholm

Stockholm

Für mich ging es Freitagfrüh von Berlin und nach Stockholm. Ich bin an diesem Wochenende gemeinsam mit meiner Mutter vereist. Wir suchten uns ein Hotel in der Altstadt.

Es sollte nicht zu teuer sein, also suchte ich vorab im Internet eine günstige Bleibe und wurde auch fündig. Das Castle House Inn hat uns sehr gut gefallen, es war schön sauber und die Lage ist auch tiptop, nämlich inmitten von Gamla Stan. Unser Zimmer war in der dritten oder vierten Etage. Auf dem Flur gab es mehrere Zimmer und Gemeinschaftsbäder. Man kann allerdings von innen die Tür dann abschließen und dann hat man quasi die Toilette mit Waschbecken und eine Dusche für sich alleine.

Zunächst haben wir das Vasa Museum besucht. Im Anschluss haben wir noch eine Bootstour gemacht, weil das Wetter richtig schön war. Auf dem Boot konnten uns ein wenig berieseln lassen und dabei ein edles Getränk schlürfen.

Ich weiß leider nicht, wieviel Sinn es macht sämtliche nette Cafés hier aufzuführen, da Stockholm sicher massenhaft schöne Cafés hat. Nichtsdestotrotz wollte ich zumindest mal erwähnt haben, dass mir das Café Österlanggatan 17 sehr gut gefallen hat. Das Café ist so liebevoll eingerichtet. Ich würde ja gerne die Zimmer in unserer Wohnung genau so streichen und einrichten. Das Frühstück war sehr lecker. Es gab belegtes Brot mit Avocado und Omelette und dazu einen Café Latte.

In der restlichen Zeit unseres Aufenthalts waren wir lediglich etwas bummeln und sind hier und da in ein Café geflüchtet.

Neben dem ein oder anderen Cafébesuch lohnt sich definitiv auch ein Spaziergang zum Monteliusvägen in Södermalm. Hier hat man einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt. Abends treffen sich hier die Szene-People und genießen ihre selbst mitgebrachten Getränke.

Und wo wir gerade von Södermalm reden, in diesem Viertel kann man wunderbar shoppen gehen. Hier gibt es hübsche Boutiquen, die man sonst nirgends findet. Mainstream geht hier eher unter. Stattdessen findet man Mode aus den goldenen 20er, diverse coole Secondhand Läden und natürlich Shops, die stets das Neueste vom Neuesten anbieten, je nachdem was gerade so angesagt ist. Einfach mal die Hornsgatan entlangschlendern, nach links und rechts abbiegen und dann wird man schon bald fündig. Ich habe mir eine weite Stoffhose zugelegt, weil ich mich an meine Jeans etwas satt gesehen hatte.

Da meine Mutter grundsätzlich Ostseeurlaube bevorzugt, bin ich froh sie überredet haben zu können auch mal mit mir nach Stockholm zu fliegen. Die Stadt ist nämlich wunderschön.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.